A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

L


Lafontaine, Oskar:

 

„Wer sich für unersetzlich hält, ist entsetzlich.“


Lama, Dalai:

 

„Deine Zukunft ist, wozu du sie machen willst. Zukunft heißt wollen.“


Lama, Dalai:

 

„Wenn man anderen dient und hilft, bekommt man sofort tiefe Bestätigung und Glück.“


Lampedusa di, Guiseppe Thomasi:

 

„Wenn wir wollen, dass alles so bleibt, wie es ist, dann müssen wir alles ändern.“


Laotse:

 

„Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg."


Laotse:

 

„Wer dem Lernen ergeben, gewinnt täglich.“


Lauda, Niki:

 

„Man muss als Zwerg das tun, was die Riesen nicht können.“


Lazarus, Charles:

 

„Die besten Ideen kommen mir, wenn ich mir vorstelle, ich bin mein eigener Kunde."


Lec, Stanislaw Jerzy:

 

„Am Anfang war das Wort - am Ende die Phrase."


Lec, Stanislaw Jerzy:

 

„Manche sehen mit dem rechten und dem linken Auge genau dasselbe und glauben, das sei Objektivität."


Leopold von Ranke:

 

„Nichts ist überzeugender als Erfolg.“


Lessing, Gotthold Ephraim:

 

„Nur die Sache ist verloren, die man selbst aufgibt.“


Lewis, Sinclair:

 

„Auf die Arbeit schimpft man nur so lange, bis man keine mehr hat.“


Lichtenberg, Georg Christoph:

 

„Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird: Es muss aber besser werden, damit es besser wird."


Lichtenberg, Georg Christoph:

 

„Alles gelernt, nicht um es zu zeigen, sondern um es zu nutzen.“


Liliencron, von Detlev Freiherr:

 

„Geld im rechten Augenblick zu haben, das allein ist Geld.“


Lincoln, Abraham:

 

„Ich gehe langsam, aber ich gehe nie zurück.“


Lispector, Clarice:

 

„Alles in der Welt begann mit einem JA. Ein Molekül sagte JA zu einem anderen Molekül, und das Leben begann.“


Locke, John:

 

„Was unser Denken begreifen kann, ist kaum ein Punkt, fast gar nichts im Verhältnis zu dem, was es nicht begreifen kann.“


Löhr, Jörg:

 

„Das große Ziel des Lebens ist zu sein, wer wir sind, und zu werden, wozu wir fähig sind.“


Löhr, Jörg:

 

„Es gilt, sein Ziel genau festzulegen, den dafür nötigen Preis zu bestimmen und dann diesen Preis zu zahlen.“


Löhr, Jörg:

 

„Erfolg oder Misserfolg lassen sich programmieren, denn jeder Gedanke hat die Tendenz, sich zu verwirklichen.“


Löhr, Jörg:

 

„Viele Trainingsweltmeister des Business sprühen vor Ideen – die Siegertypen setzen ihre Kreativität auch noch um.“


Löhr, Jörg:

 

„Erfolgstypen streben nicht möglichst viele Ziele an, sondern konzentrieren sich auf das für sie wirklich Wichtige.“


Löhr, Jörg:

 

„Wer kämpft, der handelt – und Handeln ist die Grundvoraussetzung für jeden Erfolg.“


Löhr, Jörg:

 

„Man muss Erfolge auskosten und richtig genießen. Denn: Wenn man es nicht selbst tut, wer dann?“


Löhr, Jörg:

 

„Siegertypen richten sich in erster Linie nach den eigenen Erwartungen – und nicht nach denen anderer Menschen.“


Löhr, Jörg:

 

„Höchstleistungen über lange Zeit bedingen einen Wechsel von Anspannung und Entspannung.“


Löhr, Jörg:

 

„Positives Denken auch in Krisen ist kein Geschenk des Himmels, sondern lässt sich trainieren.“


Löhr, Jörg:

 

„Das große Ziel des Lebens ist zu sein, wer wir sind, und zu werden, wozu wir fähig sind.“


Löhr, Jörg:

 

„Es gilt, sein Ziel genau festzulegen, den dafür nötigen Preis zu bestimmen und dann diesen Preis zu zahlen.“


Löhr, Jörg:

 

„Viele Trainingsweltmeister des Business sprühen vor Ideen – die Siegertypen setzen ihre Kreativität auch noch um.“


Löhr, Jörg:

 

„Wenn man es nicht selbst tut, wer dann?“


Löhr, Jörg:

 

„Erfolgstypen streben nicht möglichst viele Ziele an, sondern konzentrieren sich auf das für sie wirklich Wichtige.“


Löhr, Jörg:

 

„Abgesehen von kurzfristigen Vorteilen gibt es keinen dauerhaften Erfolg ohne eine ethische Basis.“


Löhr, Jörg:

 

„Höchstleistungen über lange Zeit bedingen einen Wechsel von Anspannung und Entspannung.“


Löhr, Jörg:

 

„Siegertypen richten sich in erster Linie nach den eigenen Erwartungen – und nicht nach denen anderer Menschen.“


Löhr, Jörg:

 

„Wer kämpft, der handelt – und Handeln ist die Grundvoraussetzung für jeden Erfolg.“


Löhr, Jörg:

 

„Talente hat jeder Mensch, weil jeder in einigen Bereichen besser ist als der Durchschnitt.“


Löhr, Jörg:

 

„Es ist nicht nur wichtig, was man tut, sondern auch, wie man es tut.“


Lombardi, Vince:

 

„Perfektion ist unerreichbar. Aber wenn wir ihr nachjagen, erreichen wir Spitzenleistungen.“


Lombardi, Vince:

 

„Wenn du nicht von der eigenen Begeisterung angefeuert wirst, wirst du mit Begeisterung gefeuert.“


Longfellow, Henry Wadsworth:

 

„Es braucht weniger Zeit, eine Sache richtig zu machen, als zu erklären, warum du sie falsch gemacht hast.“


Lorenz, Konrad:

 

„Leben heißt Lernen.“


Low, Jim:

 

„Gutes Management besteht darin, durchschnittlichen Leuten zu zeigen, wie man überdurchschnittlich arbeitet.“


Lowell, James Russell:

 

„Ein Kompromiss ergibt einen guten Regenschirm, aber ein schlechtes Dach.“


Luft, Friedrich:

 

„Kritik ist die Kunst zu loben. Erst da zeigt sich der kritische Meister. Der Tadel, wo er mit der Lust am Tadeln vorgebracht wird, macht einen billigen Lärm und bleibt am Ende wirkungslos.“


 

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

„Zum Vorwärtskommen gehört Unangenehmes: Wenn du höher hinaus willst als die große Menge, so mache dich zum Leiden bereit.“ Carl Hilty

Top-Artikel

Der Kunde als Innovationsquelle: mehr
 

Erfolgspotenziale – der Garant für materiellen Erfolg: mehr

 

Zitate: mehr

 

Visionen: mehr

 

Wie Elektrizität die Welt veränderte: mehr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stephan R. Luedtke