A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

C


 

Canning, George:

 

„Die ganze Kunst des Redens besteht darin, zu wissen, was man nicht sagen darf.“


Capote, Truman:

 

„Erfolg ist so ziemlich das Letzte, was einem vergeben wird.“


Capote, Truman:

 

„Disziplin ist der wichtigste Teil des Erfolgs.“


Carnegie, Andrew:

 

„Das einzige unersetzliche Kapital, das eine Organisation besitzt, ist das Wissen und die Fähigkeiten seiner Mitarbeiter. Die Produktivität dieses Kapitals hängt davon ab, wie effektiv die Mitarbeiter ihre Kompetenzen mit denen teilen, denen sie nützen.“


Carrel, Alexis:

 

„Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.“


Casanova, Giacomo:

 

„Wer sich entschieden hat, etwas zu tun, und an nichts anderes denkt, überwindet alle Hindernisse.“


Cervantes, Miguel de:

 

„Wer das Glück nicht genießt, solange er es hat, sollte sich nicht beklagen, wenn es vorbei ist.“


Chamberlain, Houston Stewart:

 

„Ich bin überzeugt, dass der Verstand, und sei er noch so hell erleuchtet, wenig ausrichtet, wenn er nicht mit Enthusiasmus gepaart ist.“


Chamfort:

 

„Man vermag nichts mit seiner Intelligenz, wenig mit seinem Geist, alles mit seinem Charakter.“


Chanel, Coco:

 

„Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens.“


Chantier, Emile-Auguste:

 

„Nichts ist so gefährlich wie eine einzige Idee.“


Chénier, André:

 

„Hindernisse machen uns groß.“


Chevalier, Maurice:

 

„Viele Menschen sind nur deshalb einsam, weil sie Dämme bauen statt Brücken.“


Chinesisches Sprichwort:

 

„Ein Wort, das von Herzen kommt, macht dich drei Winter warm.“


Chinesisches Sprichwort:

 

„Fürchte dich nicht vor dem langsamen Vorwärtsgehen, fürchte dich vor dem Stehenbleiben.“


Chinesisches Sprichwort:

 

„Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Windmühlen und die anderen Mauern.“


Chinesisches Sprichwort:

 

„Fürchte nicht schwere Arbeit, fürchte leere Reden.“


Chinesisches Sprichwort:

 

„Wer Menschenkenntnis besitzt, ist gut; wer Selbsterkenntnis besitzt, ist erleuchtet.“


Churchill, Winston:

 

„Wenn zehn im Raume einer Meinung sind, dann sind neun davon überflüssig.“


Churchill, Winston:

 

„Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen.“


Churchill, Winston:

 

„Konsequent ist, wer sich selber mit den Umständen wandelt.“


Churchill, Winston:

 

„Ein kluger Mann macht sich nicht alle Fehler selber. Er gibt auch anderen eine Chance.“


Churchill, Winston:

 

„Es ist von großem Vorteil, die Fehler, aus denen man lernen kann, recht früh zu machen.“


Churchill, Winston:

 

„Je weiter man zurückblicken kann, desto weiter wird man vorausschauen.“


Churchill, Winston:

 

„Jede Niederlage beginnt damit, dass man den Standpunkt des Gegners anerkennt.“


Cicero, Marcus Tullius:

 

„Keine Macht ist stark genug, um von Dauer zu sein, wenn sie unter Furcht wirkt.“


Cicero, Marcus Tullius:

 

„Nichts bekommt einem großen Menschen besser als Höflichkeit und Duldsamkeit.“


Cicero, Marcus Tullius:

 

„Aller Dinge Anfang ist klein.“


Cicero, Marcus Tullius:

 

„Arbeit schafft Hornhaut gegen den Kummer.“


Cicero, Marcus Tullius:

 

„Die höchste Bewunderung aber trifft den, auf den das Geld keinen Eindruck macht.“


Cicero, Marcus Tullius:

 

„Keine Festung ist so stark, dass Geld sie nicht einnehmen kann.“


Cicero, Marcus Tullius:

 

„Keine Schuld ist dringender als die, Danke zu sagen.“


Clapiers, Luc de:

 

„Die lächerlichsten und die kühnsten Hoffnungen sind manchmal die Ursache außerordentlicher Erfolge gewesen.“


Claudius, Matthias:

 

„Die Freiheit besteht darin, dass man alles tun kann, was einem anderen nicht schadet.“


Claudius, Matthias:

 

„Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“


Clausewitz, Gottfried, Phillip, Carl von:

 

„Die Strategie ist eine Ökonomie der Kräfte.“


Clausewitz, Gottfried, Phillip, Carl von:

 

„Die beste Strategie ist, immer recht stark zu sein, erstens überhaupt und zweitens auf dem entscheidenden Punkt.“


Clavell, James:

 

„Ich spreche nie über ungelegte Eier, weil sie sonst zu Wind werden.“


Clinton, Bill:

 

„Wir können nicht alles tun, aber wir müssen tun, was wir können.“


Clore, Sir Charles:

 

„Gelegenheit ist überall, man muss sie nur erkennen.“


Cobain, Kurt:

 

„Es ist besser, für den gehasst zu werden, der man ist, als für die Person geliebt zu werden, die man nicht ist.“


Coelho, Paulo:

 

„Erst die Möglichkeit, einen Traum zu verwirklichen, macht unser Leben lebenswert.“


Coelho, Paulo:

 

„Wenn du 'ja' sagst, dann sei dir sicher, dass du nicht 'nein' zu dir selbst sagst.“


Collins, John C.:

 

„Bestehe nie auf einem Recht, das du durch Bitten erlangen kannst.“


Colton, Charles Caleb:

 

„Nachahmung ist die höchste Form der Schmeichelei.“


Corneille, Pierre:

 

„Die Art des Gebens ist wichtiger als die Gabe selbst.“


Curie, Marie:

 

„Ich beschäftige mich nicht mit dem, was getan worden ist. Mich interessiert das, was getan werden muss.“


 

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

„Zum Vorwärtskommen gehört Unangenehmes: Wenn du höher hinaus willst als die große Menge, so mache dich zum Leiden bereit.“ Carl Hilty

Top-Artikel

Der Kunde als Innovationsquelle: mehr
 

Erfolgspotenziale – der Garant für materiellen Erfolg: mehr

 

Zitate: mehr

 

Visionen: mehr

 

Wie Elektrizität die Welt veränderte: mehr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stephan R. Luedtke