Das Prinzip Einfachheit – Reduzieren Sie die Komplexität

 

Unsere Welt wird immer komplizierter und bürokratischer. Fast alles muss geregelt, jede Ausnahme beschrieben sein. Dies führt zu Verträgen mit hunderten Seiten, zu seitenlangen Beipackzetteln und Gebrauchsanweisungen etc. Auf Grund dieser teilweise hausgemachten komplizierten Welt büßt die Wirtschaft an Innovationsfähigkeit ein. Helfrich wünscht sich die Rückkehr zur Einfachheit. Seine Kernthese lautet: „Wir müssen uns wieder einfacher organisieren, um in der krisenreichen Globalisierung nicht nur bestehen, sondern noch gut überleben zu können!“ Der Autor betrachtet Einfachheit aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Er geht beispielsweise auf Komplexitätstreiber ein, Theorien, Bionik, Produkt- und Prozessgestaltung, praktische Hinweise sowie Beispiele.

 

Buch auf beck-shop.de erwerben:

Details

 

Helfrich erläutert, dass Kompliziertheit an vielen Stellen gewollt ist. Er schreibt: „Die Kompliziertheit schützt vor Fragen und Initiativen. Ganze Berufsstände leben von ihr. Die Steuererklärung auf dem Bierdeckel ist ein netter Gag, wirklich gewollt ist sie wohl nicht.“ Ebenso hat er Recht, dass zu viele Informationen keine neuen Lösungen erzeugen, sondern eher das Denken lähmen und die Kosten erhöhen. Für ihn sind zukünftige Mitarbeiter und Vertrauen wesentliche Erfolgsfaktoren. Recht hat er, dass wieder mehr der Verstand benutzt werden sollte, anstatt seitenlange Reports durchzuarbeiten.

 

Der Autor betrachtet Kompliziertheit aus zahlreichen Perspektiven. Jedoch sind die einzelnen Kapitel recht kurz gehalten, in der Regel nur anderthalb bis zwei Seiten lang. Insgesamt erfährt der Leser nichts Neues. Helfrich erwähnt bekannte Theorien und Argumente. Ab Kapitel acht wird es praxistauglicher. Allerdings erreicht es nicht das Niveau anderer Literatur zum Thema Einfachheit. Die Beispiele sind zu alt (bspw. Aldi) und wirken (bspw. Gesundheitsversorgung) übertrieben.

 

Nervig sind die zahlreichen Wiederholungen. Ganze Absätze werden wenige Seiten später wortgenau wiederholt. Ebenso passen die Nummerierungen der Abbildungen nicht mit dem Text zusammen. Das Abbildungsverzeichnis beinhaltet 13 Abbildungen. Im Text verweist der Autor auf Abbildung 70 und 71. Beides wertet die Qualität des Buches deutlich ab. Hier hätten sowohl Autor als auch Verlag sorgfältiger arbeiten müssen, insbesondere da es sich um eine neu bearbeitete und erweiterte Auflage des Titels handelt.

 

Helfrich erwähnt zahlreiche Theorien und Argumente, vermittelt aber zu wenig Neues. Auf Grund der Vielfalt an Perspektiven ist der rote Faden nur schwer erkennbar. Das Buch reißt zahlreiche Aspekte an, umfasst aber zu wenig praktische Hinweise.

 

 

Download Das Prinzip der Einfachheit
Rezension_Das_Prinzip_Einfachheit_Reduzi[...]
PDF-Dokument [165.4 KB]

„Zum Vorwärtskommen gehört Unangenehmes: Wenn du höher hinaus willst als die große Menge, so mache dich zum Leiden bereit.“ Carl Hilty

Top-Artikel

Der Kunde als Innovationsquelle: mehr
 

Erfolgspotenziale – der Garant für materiellen Erfolg: mehr

 

Zitate: mehr

 

Visionen: mehr

 

Wie Elektrizität die Welt veränderte: mehr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stephan R. Luedtke